Student behauptet, dass verdeckte Polizei haben ihn während den Super Bowl Feier konfrontiert.

Die Männer wurden in normale Kleidung angezogen, und haben keine Dienstmarken gezeigt

%28Jon+Asgeirsson%2FDaily+Collegian%29
Back to Article
Back to Article

Student behauptet, dass verdeckte Polizei haben ihn während den Super Bowl Feier konfrontiert.

(Jon Asgeirsson/Daily Collegian)

(Jon Asgeirsson/Daily Collegian)

(Jon Asgeirsson/Daily Collegian)

(Jon Asgeirsson/Daily Collegian)

By Irina Costache, Anna Moffat, and Xenia Ariñez

Hang on for a minute...we're trying to find some more stories you might like.


Email This Story






Letzte Sonntagabend, nach die 13-3 Super Bowl Gewinn der New England Patriots gegen die Los Angeles Rams, eine Menge von Studenten ist im South West Wohngebiet gesammelt, um zu feiern.

UMass Polizei haben berechnet, dass die Menge wurde bei 3,000 Studenten gezahlt: großer als die Anzahl der Studenten, die nach dem Sieg der Boston Red Sox 2018 World Series feiern.

Erste-Jahr Student Tobias Tenenbaum behauptet, dass er bei verdeckter Polizei herangetreten wurde.

Tenenbaum sagte, „Ich war im Aufruhr, als die Polizei Leute hinausgeworfen haben. Gleichzeitig wurden Toilettenpapierrollen geworfen. Ich habe ein Stück Toilettenpapierrolle gefunden, und so habe ich sie in der Luft abgeschossen, total harmlos. Als ich sie geworfen habe, wurde ich bei einem Mann, der ein Hoodie und Jeans trägt, und gut mit der Menge gepasst hat, herangetreten. Er packte mich am rechten Arm, stieß mich aus der Menge und sagte mir, dass er Polizist sei. Kurz darauf kamen zwei andere Männer, einer, der meinen linken Arm packte, und der andere, der zuschaute.“

Tenenbaum fuhr fort: „Sie brachten mich in die Nähe des Eingangs des Washington Gebäudes, und der Polizist, der neben mir herging, zog einen Videorecorder heraus und fing an, mich aufzunehmen. Nach sie mein Name gefragt haben, haben sie mir erzählt, weg zu gehen und zu meinem Schlafsaal zu gehen. Zu keinem Zeitpunkt zeigten sie mir ein Abzeichen oder irgendetwas, um zu beweisen, dass sie Polizisten sind, also wusste ich nicht, ob ich von der Polizei inhaftiert wurde oder ob ich gescherzt wurde.“

Er sagte, dass die drei Männer, die ihn herangetreten haben, schienten in ihren 40er Jahren zu sein, und der zweiten und dritten Männer waren auch in normaler Kleidung gekleidet: einer trägt ein weißes T-Shirt und Jeans, und der anderer trägt ein Hoodie und Jeans.

Mary Dettloff, die stellvertretende Direktorin von UMass News und Media Relations, lehnte eine Stellungnahme ab, als er gefragt wurde, ob verdeckte Polizisten bei der Feier in Southwest waren.

Andere Studenten äußerten sich ebenfalls zu ihren Erfahrungen und stellten fest, dass Personen sprangen, auf Bäumen kletterten und beim Surfen auf den Massen auftauchten und es zu einer „Verbrennung einer Pflanze“ kam, so Rachel Jansen, Biochemie- und Molekularbiologie Hauptfächerin.

„Alles war fein,“ sie sagte. „Niemand wusstet, was los war. . .. und dann am Ende gab es viel Rennen.“

Sashrika Saini, eine andere Biochemie und Molekularbiologie Hauptfächerin, die die Versammlung teilgenommen hat, sagte, „wir waren bei dem Tunnel, und es gab eine Stampede von Leute hinter uns. . . . also wir fing an zu rennen, aber wir wussten einfach nicht warum.“

Aber manche Studenten beschlossen nicht an der Feier teilzunehmen. Quinn Stangler, Mathematikmajor, sagte, “das Spiel war ereignislos und daher war es nicht überraschend oder aufregend, als sie gewonnen hatten.”

„Ich denke, dass Leute nicht so viel zu feiern hatten, denn sie konnte denn Gewinn voraussagen,“ sagte Jesica Quinones, eine Informatikerin.

Nach Ed Blaguszewski, Executive Direktor Strategic Communications für UMass News und Media Relations, gab es während der Feier nur eine Kopf- und zwei Handverletzungen.

Irina Costache ist kann [email protected] erreicht werden und auf Twitter @irinaacostache verfolgt werden

Anna Moffat ist eine Deutschübersetzerin und kann unter amoffat@umass.edu erreicht werden.

Xenia Ariñez ist die Deutsch-Redakteurin und kann unter xarinez@umass.edu erreicht werden.