Massachusetts Daily Collegian

Senatorin tritt von Studentenregierungsassoziation (SGA) zurück, und zitiert ein manchmal feindliches Umfeld als Gründe dafür

Senatorin Isabel Leonard-Rose tritt zurück

%28Judith+Gibson-Okunieff%2FDaily+Collegian%29
(Judith Gibson-Okunieff/Daily Collegian)

(Judith Gibson-Okunieff/Daily Collegian)

(Judith Gibson-Okunieff/Daily Collegian)

Hang on for a minute...we're trying to find some more stories you might like.


Email This Story






Bei dem Treffen der Universität Massachusetts Studentenregierungsassoziation (SGA) am Montag trat Senatorin Isabel Leonard-Rose von ihrer Stellung zurück, und zitierte Werteangelegenheiten, Verhaltung und Machtstruktur als Gründe dafür die Organisation zu verlassen.

Leonard-Rose, die eine zweiten-Jahr Studentin in soziales Denken und politische Ökonomie ist, diente als der Vorsitz der Reichweite- und Entwicklungskomitee. In dieser Lage leitete Leonard-Rose viele wichtige Versuche innerhalb und außerhalb der Senate. Leonard-Rose erklärt, dass „Eintreten und Studentenmacht und die Mobilisierung der Leute bei Campus um Veränderung zu vornehmen, noch, wenn es sich unmöglich anfühlt“ waren ein paar der Gründe warum sie sich SGA verbündete.

“Was ich gefunden habe, ist eine Clique und manchmal feindlich Umfeld worin es scheint, wie Leute sich mehr um anstehende Bewegungen als wirklich reden mit Leuten kümmerte, und ich will ganz klar mit ihr alle sein, warum ich zurücktrat,“ fuhr sie fort. „Ich trete zurück, weil ich mich nie willkommen überhaupt nicht fühlte. Ich trete zurück, weil es mehr Hintereinander sprechen als irgendwo ich schon mal war oder sein will gibt.

“Ich trete zurück, weil nach … die Co-erleichterung einen notwendigen Dialog über Rassengerechtigkeit war unsere Reaktion nach ihm die Bewegung hervorzubringen, um diesen Gesprächen zu beschränken,“ sagte sie weiter. Ich trete zurück, weil ich das Stimmrecht an den Entscheidungen in meinem Komitee auf Grund abstrakt Regeln und hierarchisch Machtstruktur, die hier existiert, verweigern wurde.“

“Ich hoffe, dass [dies] als eine Mahnung uns allen dient, freundlicher Leute zu sein und immer die Institutionen, deren wir ein Teil sind, in Frage zu stellen“ sagte Leonard-Rose.

Redner Ryan Mahan sprach über die Entscheidung Leonard-Roses zurückzutreten in eine Erklärung bei der Sitzung, und sagte „[Leonard-Rose] veränderte wirklich der Weise, wie wir diesem Jahr miteinander interagieren, und die Auswirkung, die sie an den Senaten hatte, ist wirklich ungeheuer. [Außerordentlicher Redner] Rachel [Ellis] und ich haben am Freitag mit [Leonard-Rose] für eine lange Zeit gesprochen, und zusammen gearbeitet, um ein paar die momentanen Anliegen anzusprechen, die sie mit dem Senat hat ,und kreative Ansätze bei dem Anliegen zu ergreifen.“

Kein spezifischer Vorschlag hinsichtlich Anpassungen nach Angelegenheiten um Senate Struktur oder Kultur wurde zum jetzigen Zeitpunkt öffentliche präsentiert.

Stattgefunden einen Tag vor der Massachusetts Zwischenwahlen, der SGA Vorsitz sprach an Wählendzugänglichkeit und Wahltag Ereignisse.

In eine Ankündigung sprach UMass Demokraten über ihre Anstrengung, um Student zu wählen. Die Organisation wird am Diensttag 6. November frei Fahrten zu Abfragestandorte anbieten. Studenten können die UMass Demokraten auf [email protected] oder auf ihre Facebook-Seite kontaktieren um diese Fahrten zu sichern.

Ein Vertreter für MASSPIRG sprach auch bei dem Vorsitz und adressierte die „Get Out to Vote“ Kampagne der Organisation. Die Gruppe wird seit 6 Uhr morgens und durch den Tag einen Tisch bei Haigis Mall haben, dabei Studenten Informationen über ihre Abfragestandorte und Transportfähigkeit bekommen können.

SGA Vizepräsident Nathalie Amazan sprach weiter über ein co-gefördert SGA Ereignis mit der Politikwissenschaftsehrengesellschaft Phi Sigma Alpha. Die zwei Gruppe ausrichten am 6. November um 19 Uhr einen Wahltag Ansehen-Party beim Integrative Learning Center Zimmer N255.

Senatorin Colleen Coakley nannte Anstrengungen um die iClicker Bibliothek auszubauen verwandt mit iClicker Angelegenheiten, die im Artikel von letzter Woche referenziert wurde. Coakely sagte „wir versuchen unser Stipendium, die wir letzte Semester für das Programm bekommen haben, um mehr iClickers zu kaufen zu benutzen, und ich werde zu die Student Unternehmen hinausreichen, die letzte Jahre geholfen haben… um hoffentlich Spenden für Leute zu haben, die iClickers am Ende des Semesters spenden.“

Die SGA wählte auch auf eine neue Bewegung, um einem Sonderausschuss zu schaffen, der sich die „Undergraduate Registrar Aufsicht Komitee“ nennt. Das Komitee wird arbeiten, um nachhaltige RSO Wachstum zu verbessern und die Verantwortung der „Forschung über Ressourcenzuteilung und -vergabe“ und „das Verstehen die Bedürfnisse der Studentenorganisationen“ unter andere Sachen übernehmen.

Senatorin Allie McCandles, die der Vorsitz der Weise und Mittels Komitee ist, vermerkte die Wichtigkeit RSOs dieses Komitees und sagte, dass „das Macht, Stimme und Fähigkeit alle unserer Studenten in unsere Organisationen Beste repräsentiert und zeigte werden.“ Sie betont auch die „Bedürfnisse unterstützend RSOs institutionalisieren.“

Irina Costache ist eine Collegian Kolumnistin und kann unter [email protected] erreicht werden.

Alana Gabriel ist eine Collegian Übersetzerin und kann unter [email protected] erreicht werden.

Xenia Ariñez ist eine Collegian Redakteurin und kann unter [email protected] erreicht werden.

Leave a Comment

If you want a picture to show with your comment, go get a gravatar.




Navigate Left
Navigate Right