UMass und Hampshire verbinden: warum es Sinn macht

Die Erwerbung scheint natürlich

Photo+by+Collegian+Staff
Back to Article
Back to Article

UMass und Hampshire verbinden: warum es Sinn macht

Photo by Collegian Staff

Photo by Collegian Staff

Photo by Collegian Staff

Photo by Collegian Staff

By Matt Berg, Anna Moffatt, and Xenia Ariñez

Hang on for a minute...we're trying to find some more stories you might like.


Email This Story






Ein Witz zusammen mit mir und meinen Freunden ist, dass die Universität von Massachusetts schließlich den ganzen Bundesstaat übernehmen wird. Die „Five College Konsortium“ wird die „Umass Konsortium“ werden. Massachusetts wird „UMassachusetts“ neu benannt werden. Kanzler Kumble Subbaswamy wird höchste herrschen. Es ist sorglos, aber es stammt von einer Idee, der nicht so lächerlich ist: UMass will wachsen, und schnell.

Als Freshman, ich bin ein Mitteiler der größten, am exklusivsten Klasse der UMass Geschichte. Für Universitäten heutzutage ist es eine Anomalie. Die Schule, die vorher wurde als die „Zoo“ am besten bekannt, wird für ihre Akademikerin gekannt. Es ist doch unerwartet. Der Pool von UMass-Bewerber wird von Jahr zu Jahr größer und intelligenter – ein Erfolgsrezept.

Aber das ist für meisten Universitäten eine unsichere Situation, denn sie brauchen ihre Wachstum beibehalten. Als William S. Burroughs hat einmal gesagt, „Wenn man nicht mehr wächst, dann fängt man an zu sterben.“

In den letzten sechs Jahren in Massachusetts haben wir diese Situation mit ungefähr 17 Universitäten gesehen, als diese Schulen verschmolzen oder schlossen, weil die Einschreibung rückläufig war und Schulden angesammelt wurden. Unfähig, sich an die sich entwickelnde demografische Entwicklung der College-Absolventen anzupassen, mussten kleine Institute ihre Geschäftsmodelle schließen oder vollständig umstrukturieren. Und diesen Trend scheint sich nicht bald zu verlangsamen, als Leute immer mehr nach dem Wert von Uni fragen, wann sie so teuer ist.

Mit UMass Bekanntheit im Staat mit der besten Ausbildung und Subbaswamys Entschlossenheit, die Universität in die Top 20 der öffentlichen Universitäten des Landes zu bringen, es scheint wahrscheinlich, dass der plötzliche Erwerbung von Mount Ida nicht das Ende der Minuteman Übernahme sein wird.  Hampshire College, die eine unsichere Zukunft hat, wird vielleicht die nächste sein.

„UMass Amherst hat mit Hampshire College eine nähe Verwandtschaft, seit ihre Gründung vor fast 50 Jahren,“ sagt Ed Blaguszewski, Exekutivdirektor für strategische Kommunikation und Sonderassistent des Vizekanzlers, in einer Email.

„Wir tauschen Bildungs- und Kulturschätze und Einrichtungen, einschließlich eines gemeinsamen automatisierten Bibliothekssystems, einer offenen campusübergreifenden Registrierung, gemeinsamer Abteilungen und Programme sowie das Intercampus-Transports. Daher stehen wir regelmäßig mit Kollegen aus Hampshire College in Kontakt.“

Allein aus dieser Aussage klingt es, als hätte UMass einen größeren Grund, Hampshire zu erwerben, als Mount Ida. Obwohl UMass die Nähe von Boston und Wohnraum für Studenten, die ein Praktikum oder andere Möglichkeiten in der Stadt suchen, gewann, hatte UMass heftige Rückschläge von Studenten bei UMass Boston erhalten. Eine Akquisition in Hampshire wäre sicherlich reibungsloser, da die Fusion eher als Rettungsaktion als gewaltsame Übernahme erscheint.

Es ist kein Geheimnis, dass UMass sich angestrengt hat, um Platz zu finden, um die wachsende Population Wohnraum zu Verfügung zu Stellen. Vor dem Anfang des 2018-2019 akademischen Jahrs hat UMass eine E-Mail zu Studenten geschickt, und bietet einen Rabatt auf Unterkunft und Verpflegung für diejenigen, die sich für einen Aufenthalt außerhalb von konventionellen Zwei-Personen-Schlafsälen entscheiden. Die Gemeinschaftsräume wurden in Vier-Personen Zimmer umgewandelt, und die Studenten spürten, wie wenig Platz in UMass vorhanden war.

In Hampshire gibt es mehrere Wohnheime auf dem Campus, in denen Hunderte von Studenten untergebracht werden können, wodurch möglicherweise die unvermeidlichen Kosten für den Bau neuer Wohnungen gespart werden. Die Hampshire Campus könnte als Wohnraum für Studenten aller Jahre dienen, und da bereits eine PVTA-Route von UMass nach Hampshire genutzt wird, wäre das Pendeln einfach.

Mass, eine Schule mit 23,515 Studenten, steht auf ungefähr 1,450 Acres. Mount Ida hat nur 72 Acres erhöht. Hampshire, eine Schule mit 1,175 Studenten, gehört ungefähr 800 Acres.

Wenn UMass noch so schnell wächst wie in den letzten Jahrzehnten, die Flagship Campus wird sich als unzureichend erweisen. Neue Gebäude müssen gebaut werden, neue Wohnungen müssen hinzugefügt werden, und für neue Programme ist mehr Raum für den erfolgreichen Betrieb erforderlich. Stockbridge Landwirtschaftsschule wurde bei US News &World Report als fünf Beste Landwirtschaftsschule der Welt gerechnet, und dritte Beste in den US. Weitere 800 Acres Land könnten diese Ranglisten nur verbessern, und die Position von UMass als Universität von Weltklasse auch verbessern.

UMass zieht eine Vielzahl von Studenten aus dem ganzen Land und der ganzen Welt an, hat jedoch nicht diese Nische erreicht, die Hampshire hat. Studenten an Hampshire betreiben unabhängige Studien, die von Fakultätsberater geleitet werden, und das Modell hat sich als erfolgreich erwiesen. Die Schule bietet Alumni wie die Schauspielerin Lupito Nyong’o, den Autor Jon Krakauer und den Regie Ken Burns. Durch die Integration von Hampshires Ideologie in seine Gemeinschaft würde UMass eine größere Anzahl von Studenten anziehen, die nach Unabhängigkeit, alternativer Bildung und einer einzigartigen Erfahrung suchen.

Sowohl UMass als auch Hampshire wurden für LGBTQIA + -freundlich gepriesen, UMass wurde von College Pride  in den Top 30 der LGBTQ-freundlichen Universitäten aufgeführt, und Hampshire wurde von der Princeton Review unter den Top 20 der LGTBQ-freundlichen Colleges aufgeführt. Als eine Bestimmung für die, die nach einer inklusiven Umgebung suchen, eine Mischung diese zweien, progressiven Schulen würde unweigerlich die Anerkennung von UMass als integrativ verbessern.

Obwohl einige der Meinung sind, dass Hampshire bei einer Fusion mit einer großen öffentlichen Forschungsuniversität seinen Charakter verlieren würde, gibt es keine Alternative, die einen erfolgreichen Übergang garantieren würde. Die Universität könnte versuchen, sich mit einer kleineren, ähnlicher Einrichtung zusammenzuschließen, aber eine kleinere Einrichtung würde es schwer haben, den Geist von Hampshire aufgrund der fragilen Finanzlage zu bewahren. Um zu erhalten, was vom College noch übrig ist, muss UMass eine Rettungsleine für das einzigartige Juwel Hampshire anbieten.

Matt Berg ist ein Collegian Mitwirkender und kann unter [email protected] erreicht werden.

Anna Moffatt ist eine Deutschübersetzerin und kann unter [email protected]  erreicht werden.

Xenia Ariñez ist die Deutsch-Redakteurin und kann unter [email protected] errecht werden.